Ninas (vollkommen machbare) Sommer Bucket List

smaracuja sommer camping berlin

 

Der Sommer in Berlin ist kurz, deshalb sollte man sich eine Liste machen, mit Vorsätzen, die einem gut tun und die schönste Jahreszeit voll auskosten lassen

Man nimmt sich ja gerne mal Dinge vor. Meistens macht man die sowieso nicht. Auch wenn man sie aufschreibt und allen davon erzählt. Irgendwas kommt dann irgendwie doch dazwischen, oder man denkt sich „mach ich halt irgendwann, hab ja noch Zeit genug“. Deshalb funktioniert das auch nicht mit mir und diesen Bucket Lists mit Dingen, die man mal im Leben erreicht haben will. Das Leben? Viel zu viel Zeit. Ich brauch Deadlines und ich mache Babysteps. Irgendwann mal mir dem Orient-Express fahren? Einen Monat in Lissabon verbringen? Gut und schön, aber was mach ich morgen? Diese Woche? Diesen Sommer? Jeder weiß, dass der Sommer neben dem Frühling der schönste Teil des Jahres ist und das vor allem in Berlin. Sommer in Berlin ist kurz und er kann vorbei sein bevor er überhaupt angefangen hat. Deshalb darf man keine Zeit verschwenden und muss sich natürlich eine Liste machen. Eine Liste mit Vorsätzen, die gut tun, nicht immer ganz unegoistisch sind und vor allem SOFORT erfüllbar. Hier ist die Sommer Bucket List.

 

 

Sommer Bucket List
1. Am Kanal sitzen und ein unanständiges Buch lesen, mit einem selbstgebastelten Buchumschlag aus Seiten einer Frauenzeitschrift, damit keiner den Titel sehen kann

2. Surfen lernen und dabei nicht den halben Ozean schlucken

3. Eine pinkfarbene Ukulele kaufen und ein Lied lernen (eine Türkise hab ich nämlich schon) (UPDATE: Inzwischen habe ich eine in Gelb!)

4. Knutschen, am besten mehrmals

5. Einen neuen (einsamen) Badesee finden (gibts einsame Badeseen rund um Berlin?)

6. Milkshakes pürieren, because they bring the boys to the yard

7. Eine Sommer-Hymne aussuchen. Ich hab die vom letzten Jahr schon vergessen, es muss eine neue her. Vorschläge?

8. Blumenkränze flechten

9. Harry Potter Teil 3 noch mal lesen, ohne Buchumschlag

10. Sommersprossen züchten

11. Adiletten.

12. Freiluftkino, Freiluftkino, Freiluftkino!

13. Ganz viel roter Lippenstift. Hellrot, dunkelrot, orangerot, himbeerpinkrot.

14. Die Badewanne zum Pool umfunktionieren

 

smaracuja milchshake Sommer Bucket List smaracuja blumenkranz Sommer Bucket List

 

15. Sticken lernen und ein „Bless this mess“ Türschild sticken

16. Vielleicht ausnahmsweise mal braun werden

17. Ein Floß aus Pizzakartons, PET-Flaschen oder Europaletten bauen. Oder sich eins leihen.

18. Die 30-Day-Yoga Challenge wieder von vorne anfangen und diesmal bis weiter als Folge 8 kommen

19. Einen Kräutergarten auf der Fensterbank anlegen. Mit Minze. Und Basilikum.

20. Mit Konfetti werfen

21. Mindestens einen Film mit einer analogen Kamera belichten

22. An die Ostsee fahren. Da war ich noch nie

23. Auf einem Parkhausdach sitzen und den Sonnenuntergang angucken

24. Mit Cary Grant Filmen durch Europa reisen

25. Tischtenniskellen besorgen und bis es Dunkel wird auf irgendeinem Spielplatz um Radler spielen

26. Road trips, Road trips, Road trips!

smaracuja sommer badesee berlin Bucket List

 

27. Beim Karneval der Kulturen so tun als wenn man Samba tanzen könnte

28. Die Haare abschneiden. Und zwar richtig.

29. Öfter mal nach Hamburg fahren

30. Jeden Zehennagel in einer anderen Pastellfarbe lackieren

31. Segeln gehen

32. Eis am Stiel mit Zitrone-Ingwer-Gurke-Gin-Geschmack selber machen

33. Eis am Stiel 1-5 gucken (soll ja machbar bleiben… Teil 6-8 für den Fortgeschrittenenmodus)

34. Gesichter auf Melonen malen und sie einen Abend lang in die Gesprächsrunde integrieren

35. Ein Storchennest finden

36. Freibadpommes essen. Es gibt keine besseren Pommes als Freibadpommes!

37. Bis zum Sonnenaufgang wach bleiben

38. Als Hillary Willoughby, Duchess of Worcester auf ein Pferd wetten

39. Gummitwist spielen

 

smaracuja Sommer Bucket List hoppegarten pferderennen

 

40. Gazellenartig durch ein Sonnenblumenfeld hüpfen (und nicht stolpern)

41. Eine neue Eissorte probieren, die ich noch nicht kenne

42. Einen Klappstuhl kaufen und damit lesend auf der Straße sitzen

43. Schabernack machen

44. Mit einem guten Song auf den Ohren Nachts durch Kreuzberg tanzen

45. Nach Wien fahren und Käsekrainer essen

46. Im Park sitzen und ein Heft mit Traveldoodles füllen

47. Einen Fahrradhelm kaufen (Safety first!)

48. Eine nette Nachricht auf einen Zettel schreiben und auf einer Parkbank liegen lassen

49. Das Handy mal auf Flugmodus schalten

50. Bacon.

smaracuja storchennest brandenburg Sommer Bucket List

Diese Liste ist natürlich sozusagen ein Work-in-Progress-Projekt, sowohl beim Abhaken, als auch beim neue Sachen draufschreiben. Hier wird es also immer mal wieder ein Update mit neuen Punkten und Häkchen geben. Jetzt will ich aber erstmal von euch wissen: Was steht auf eurer Sommer Bucket list?

Schlagwörter: , ,

Nina

Designerin, Illustratorin, Fotografin und Flummiweltmeisterin. Mehr Infos über mich und den Blog gibt es hier

Das könnte auch was für dich sein

  1. Antworten

    Marie

    24. Mai 2014

    HERRLICH 🙂 Da will man glatt mitmachen!!!

    • Antworten

      Nina

      24. Mai 2014

      Du bist herzlich eingeladen, mich bei der ein oder anderen Sache zu begleiten 😉

  2. Antworten

    Anne

    24. Mai 2014

    Nummer 37 hab ich gerade erst gemacht 🙂 Nach einem Open Air Konzert bis zum Sonnenaufgang wachgeblieben (bis der erste Zug fuhr) 😉

    Tolle Liste!

    Surfen! Will ich auch! Kann man das in Deutschland lernen?

    Ostsee! DU MUSST AN DIE OSTSEE! Ich fahr Ende Juni wieder hin und ohne geht einfach nicht.

    Haare abschneiden? Wirklich? Angst!

    Die Nägel lackier ich mir direkt mal 😉

    • Antworten

      Nina

      24. Mai 2014

      Open Air Konzert! Wie konnte ich das vergessen??

      Surfen kann man bestimmt auch in Deutschland lernen. (Zumindest Windsurfen auf jeden Fall… wir erinnern uns alle an „Gegen den Wind“?) Ich cheate allerdings und fahr nach Portugal.

      Meine liebe Freundin Angelika hat mir schon einen Ostseegutschein ausgestellt. Kommt also!

      Jaaa ich überlege nun schon seit über einem halben Jahr. Und wächst ja auch wieder, ne?

      • Antworten

        Anne

        24. Mai 2014

        Ich denk auch ständig: kurze Haare wäre vor allem im Sommer so geil!
        Allerdings hatte ich schonmal ganz kurze Haare und sie stehen mir einfach nicht 🙁 Doof.

        Ich bin gespannt wie du die Ostsee findest 😉
        Und viel Spaß in Portugal!

  3. Antworten

    Caroline

    24. Mai 2014

    Mega. Das mit den Melonen probier ich direkt heute Abend aus.

    • Antworten

      Nina

      24. Mai 2014

      Ha, ich bitte um einen Erfahrungsbericht morgen!

  4. Antworten

    Carina

    26. Mai 2014

    <3
    Storchennester habe ich an diesem Wochenende in und um Danzig gefühlte hunderte gesehen, ich geb Dir ein gedankliches ab, falls Du diesen Sommer nicht fündig wirst, okay?
    Bei dem Ukulelensong und allem anderen eigentlich gehe ich d'accord und erhöhe um meine Freelancer-Rentner-Freibad-Bashing-Challenge.

    Nur beim Haare abschneiden bin ich raus.
    Bei allem anderen: HAU REIN!

  5. Antworten

    herr stiller

    26. Mai 2014

    2 will ich auch. Oder wenigstens Stand-up Paddeln. Bei 3 liebäugele ich mit der Spongebob-Ukulele, die ich mal in Dublin sah. Aber eigentlich habe ich viel zu große Finger und bin total unmusikalisch. Auf 7 bin ich auch gespannt, allerdings habe ich seit Tagen einen Ohrwurm von „Always take the weather with you“. 12 ist wichtig, statt 14 bin ich für ein Planschbecken auf dem Balkon und unter dem Bürotisch und bei 17 bin ich sowas von dabei und werde dabei 20 machen. Mit 19 habe ich angefangen (Chili anyone?), mit 21 auch und die Ostsee wird dieses Jahr nach 20 Jahren wieder ein Sommerziel und zwar als 26. 32 ist in Planung, 34 großartig, 36 auch (aber nur im Kindheitsschwimmbad!), 37 ebenfalls und zwar mit 40. Puh! Das wird ein guter Sommer!

    • Antworten

      Nina

      26. Mai 2014

      Also Stand-Up-Paddeln ist ja wirklich so das Nordic-Walking unter den Wassersportarten, ne?

      Einen Balkon besitze ich nicht. Genau so wie musikalisches Talent und schmale Finger.

      Und klar wird das ein guter Sommer! Ein superguter Sommer wird das!

      Chili!

      • Antworten

        herr stiller

        26. Mai 2014

        Du hast mir soeben Nordic Walking vermiest. (Wobei ich mir gerade meine Eltern auf nem Paddelbrett vorstelle und das ist schon wieder irgendwie lustig. Dafür darfst du dir in den nächsten Wochen bis Monaten eine Chili-Pflanze in Köln abholen.)

        • Antworten

          herr stiller

          26. Mai 2014

          Ähm. Eigentlich meinte ich, du hast mir Stand-up-Paddeln vermiest. Und ich mir selbst mein Hirn. 😀

          • Nina

            26. Mai 2014

            Der Sommer steigt dir wohl jetzt schon zu Kopf! Schnell das Planschbecken unterm Schreibtisch aufblasen!

  6. Antworten

    Anne

    26. Mai 2014

    Übrigens: ich habe eine Ukulele und kaufe mir ein Buch und werde noch einen weiteren Song lernen! (Einen einzigen kann ich schon, muhahah). Meine ist jedoch nicht pink und nicht türkis. Sondern Schwarz.

    • Antworten

      Nina

      26. Mai 2014

      Welchen Song kannst du denn schon?

      • Antworten

        Anne

        27. Mai 2014

        Ukulele Anthem von Amanda Palmer 🙂
        Aber ich hab mir gestern ein Buch gekauft und werd nun fleissig üben 🙂

  7. Antworten

    Dominic

    27. Mai 2014

    Was für eine bezaubernde Idee! 😀

    4 habe ich schon erledigt, aber ich lass den Haken mal absichtlich weg. Geht ok, ja?
    22 gerade am Wochenende gemacht und bei dem Traumwetter schon leichten Sonnenbrand mitgebracht. Wird hoffentlich auch nicht das letzte Mal diesen Sommer gewesen sein. Es ist ja auch wirklich nicht weit. Mit Auto 2,5h — morgens Sa hin, Abends So zurück geht auch total ohne Stress. Landstraße gefahren … wusste gar nicht, dass mein 13 Jahre altes Auto auch mit 5 l/100km zu begnügen ist.

  8. Antworten

    Simon

    4. Juni 2014

    Die vollkommen machbare Liste und „diesmal weiter als bis Folge 8 kommen“ passen ja nicht so toll zueinander 😉

    Eine wunderbare Liste. Mit Konfetti werfen will ich auch.

    liebe Grüsse,
    Simon

    • Antworten

      Nina

      5. Juni 2014

      Eigentlich passt das sogar sehr gut zueinander. Die 30 Tage sind nämlich vollkommen machbar und easy. Man muss nur dran bleiben 😉

  9. Antworten

    Valeria

    7. Juni 2014

    I like very much doll. Volkommen möglich. Vollkommen genial. Vollkommen Berlin. 🙂

  10. Antworten

    wulliwulli

    10. Juni 2014

    Surfen steht bei mir auch auf der Liste, wollte es in Bali machen, aber irgendwie hat’s dann nicht geklappt, aber das mit dem Sommersprossen züchten kann ich schon mal abhaken. 🙂 Und ich sag mal für „meine Verhältnisse“ hab ich sogar Farbe gekriegt, (man darf mich nur nicht neben einen „normalen“ Menschen stellen. ;))

  11. Antworten

    Clemens

    10. Juni 2014

    Ja! Punkt 29! Und zwar, wenn ich mal da bin 🙂

  12. Antworten

    dasmaedchenmitdenlocken

    21. Juni 2014

    So lang, so schön und doch so machbar. Du hast recht.
    Ein paar Dinge kann ich sogar schon abhaken, aber ich werde von Zeit zu Zeit mal drauf luschern.
    Hab einen wunderbaren Sommer!

  13. Antworten

    Nadin

    21. Juni 2014

    Wunderbar! 16 und 36 (bessere gibt’s in der Tag nicht) erledigen wir dann nächste Woche. 🙂

    • Antworten

      Nina

      21. Juni 2014

      Na ob das so klappen wird… 😀

  14. Antworten

    Gesa

    24. Juni 2014

    Oh! Punkt 25 übrigens – wenn du wieder da bist 🙂

  15. Antworten

    Fräulein Julia

    1. Juli 2014

    Ooh, was für eine tolle Liste! Und ich kann sogar schon einiges abhaken! Knutschen, Konfetti werfen, Sonnenuntergang auf dem Parkdeck und beim Karneval der Kulturen Samba trommeln (und dazu tanzen). Nächster to-do-Punkt: Eine Melone in die Gesprächsrunde integrieren <3

  16. Antworten

    Anika

    14. Mai 2015

    Ich finde diese Liste ziemlich perfekt.
    Warst du mittlerweile an der Ostsee? Ich fahre am Montag. Über Berlin 🙂

    • Antworten

      Nina

      14. Mai 2015

      Oh, hast du Zeit für ein Käffchen?
      Ich habe es letztes Jahr nicht an die Ostsee geschafft, aber Ende Mai geht es endlich nach Rügen und ich freu mich schon wie Bolle!

  17. Antworten

    Anika

    14. Mai 2015

    Leider nicht, ich hab nur 15 Minuten Umstiegszeit. Ich fahre nach Usedom und das macht von München aus 10 Stunden! Aber ich würd sehr gerne ein Käffchen mit dir trinken, wenn ich im Sommer hoffentlich wiedermal länger nach Berlin komme und du dann vielleicht auch da bist.
    Rügen ist ganz toll, ich glaube, nein, es wird dir sicher gefallen!

    • Antworten

      Nina

      14. Mai 2015

      Verstehe, das ist wirklich eine lange Fahrt. Dafür empfehle ich dann einfach mal Punkt 1 oder 9 aus dieser Liste 😉

      Sag einfach Bescheid, wenn es dich mal wieder länger in die Hauptstadt verschlägt!

  18. Antworten

    Kerstin

    3. Juni 2015

    Hallo, warum gerade Harry Potter 4 ? Ich will sie eigentlich alle noch einmal lesen, aber … VG Kerstin

    • Antworten

      Nina

      3. Juni 2015

      Grundsätzlich kann man sie schon alle noch mal lesen. Der vierte ist allerdings mein Lieblingsteil 🙂

  1. Antworten

    Bucket List mit Hund • Hundeblog Canistecture

    8. Juni 2018

    […] planet backpack lebe geil smaracuja funkloch pink compass viel unterwegs lovely planet blog alicious wonderland lieben leben reisen […]

Hinterlasse einen Kommentar