Hashtag Hunt – #fromwhereistand

Kempen, Canon AE-1, 2005

Ich bin kein großer Fan von Blogparaden oder „Blogstöckchen“. Letzteres könnte man sogar, meiner Meinung nach, gerne mal zum Unwort des Jahres wählen. Aber die Heike von Kölnformat hat sich da was schönes ausgedacht. Was, was nicht nur besser klingt, sondern auch eine schöne Idee hat. Das ganze nennt sich „Hashtag Hunt“ und darin ruft sie jeden auf, zu einem bestimmten Hashtag Bilder aus dem eigenen Instagram Stream zu sammeln. Ich bin ein großer Fan von Instagram. Ich bin auch ein Fan von ein paar Hashtags… wie zB #soloparking oder #brutalism (was nichts mit Faustschlägen zu tun hat, sondern mit Architektur), die ich immer mal wieder bei meinen Bildern benutze oder mich stundenlang durch die Galerien stöbern lassen. Dazu gehört auch #fromwhereistand.

 


Kempen, Canon AE-1 2004

 

 

I tried taking pictures, but they were so mediocre. I guess every girl goes through a photography phase. You know, horses… taking pictures of your feet.
 – Lost in Translation

 

 

Das von oben die Füße zu fotografieren und zu dokumentieren, wo man gerade so rumsteht, gehört bei jedem Mädchen mit Kamera so dazu wie Katzen- und Pferdefotografie. Ich hatte weder Katze noch Pferd, aber viele Schuhe, damals mit meiner AE-1. Ich machte dann eine kleine schöpferische Pause, bis das Thema mit Instagram wiederkam. Wer meinen Stream und die Week In Pictures Posts kennt, weiß, dass ich eigentlich mindestens einmal die Woche ein solches Bild dabei habe. Hier also jetzt nach Heikes Aufruf zum „Hashtag Hunt“ meine liebsten Instagrams zum Thema #fromwhereistand:

 

fromwhereistand hamburg fromwhereistand Glasgow

Hamburg, Februar 2013 

               Glasgow, November 2012

Fromwhereistand Oman fromwhereistand thailand krabi

Muscat, Oman, August 2012
   Krabi, Thailand, April 2013
fromwhereistand wacken fromwhereistand berlin
Wacken, August 2012
    Berlin, Oktober 2012
 
Berlin, Tempelhofer Freiheit, April 2013
  Berlin, Eberswalder Straße, May 2013
(mit JustTravelous)
fromwhereistand bamberg fromwhereistand kempen
Bamberg, Oktober 2012
   Kempen, November 2012

Und zu guter letzt, ein Foto das vor meinem allerersten und bisher einzigen Tauchgang entstanden ist. Ich stehe nicht wirklich, aber das war in der Montur auch nicht so einfach. Etwa 2min nach dem Foto lief Kate Beckinsale mit ihren perfekten Fönwelle an mir und meinem Taucherbrillengesicht vorbei und mein Telefon war bereits gut weggepackt…

Kuda Huraa, Malediven, August 2012

Mehr Fotos gibts natürlich bei… Richtig, Instagram.

Schlagwörter: ,

Nina

Designerin, Illustratorin, Fotografin und Flummiweltmeisterin. Mehr Infos über mich und den Blog gibt es hier

Das könnte auch was für dich sein

  1. Antworten

    heike

    29. Mai 2013

    <3
    Super! Nichts anderes hatte ich erwartet von dir! 😀 Und du machst vor allem die Sache mit den Schuhen richtig, bzw. den NICHT-Schuhen! Sehr schön finde ich das analoge Foto. Wie sehr du 2004 deiner Zeit voraus warst!
    #Soloparking Fan bin ich auch, absolut. #Brutalism kannte ich noch gar nicht, direkt mal schauen…

    • Antworten

      Nina

      29. Mai 2013

      Danke, Heike!
      Und ja… damals gab es nicht so viele Motive außer meiner Schuhe. Da wo die herkommen gibt es noch vieeel mehr Schuhfotos 😉

  2. Antworten

    dani

    29. Mai 2013

    Knaller! Die Gummistiefel im Gras find ich toll und mir gefallen die Schuhe auf dem zweiten Foto ganz extrem gut. Würde ich auch sofort anziehen!

    • Antworten

      Nina

      29. Mai 2013

      Jaaa, die waren toll! Ich hab sie leider nicht mehr…

  3. Antworten

    Chris

    29. Mai 2013

    Na da muss ich doch glatt mal einen Gegenbesuch starten und mir deine #FromWhereIStand Schuhe ansehen. Schön bunt wie erwartet und schöne Plätze zum rumstehen und Boden fotografieren.

    LG
    Chris

  1. Antworten

    #FromWhereIStand |

    29. Mai 2013

    […] from Smaracuja posted a very adequate quote for this specific topic from the movie Lost in […]

Hinterlasse einen Kommentar