De Hamert im Herbst

Nach 4 Tagen fast komplett ohne Schlaf in Dubai, die ich nicht nur im Bus, sondern auch mit dem ein oder anderen Glas Wein verbracht habe, nutzte ich die Chance unseres Zwischenstopps in Frankfurt einfach von dort aus zu meinen Eltern zu fahren. Wenn man so viel unterwegs ist kommen Familienbesuche manchmal ein bisschen zu kurz und ich hatte meine Eltern schon fast ein halbes Jahr nicht mehr gesehen. Außerdem fand an diesem Wochenende der alljährliche St.Martinszug statt, der in meiner Heimatstadt Kempen immer ganz groß (mit Feuerwerk!!) gefeiert wird, was ich die letzten Jahre auch immer verpasst hatte. Die zwei Tage Zuhause haben mir also sehr gut getan. Einmal zur Ruhe kommen und sich (fast) nur der Familie widmen (so ganz ohne Arbeit geht es dann eben auch nicht…). Zum ersten Mal bin ich mit meinen Eltern nach Arcen gefahren, was kurz hinter der Deutsch-Niederländischen Grenze liegt. Das angrenzenden Naturschutzgebiet “Maasduinen” eignet sich wunderbar für entspannte Herbstspaziergänge. Sofern man nicht eine Tochter dabei hat die alle 3 Meter stehen bleibt und fotografiert…

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

Der südliche Teil der Maasduinen, “De Hamert” liegt nicht weit von der Landstraße nördlich von Arcen entfernt. Was mich besonders fasziniert hat, ist die sich ständig ändernde Vegetation von Sandboden über Moos zu Wiesen und Steinwegen. Tiere laufen hier frei herum und wenn man Glück hat sieht man nicht nur vorbeiziehende Wildgänse sondern auch mal ein Wildschwein oder Reh. Klingt kitschig, ist es auch. Schön kitschig. Nicht Whitney-Houston-Springbrunnenchoreografie-kitschig. Ich werde der Sache auf jeden Fall noch einmal zu anderen Jahreszeiten einen Besuch abstatten.

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

After 4 days in Dubai without hardly any sleep, not only sitting in a bus, but also with one or the other glas of wine, I was in desperate need of some quality time with my family. Haven’t seen my parents for almost 6 months, visiting them after landing in Frankfurt was a no brainer. This weekend every years St.Martins fest took place in my hometown Kempen alongside with a huge firework. Two calm days, spending time with the family really did me a power of good. For the first time I went with my parents to Arcen, just behind the Dutch border. The nearby preserve area “Maasduinen” is perfect for a relaxed autumn walk. Unless you have a daughter who stops every few meters to take a photo… 

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

De Hamert Masduinen Niederlande Arcen

The south part of Maasduinen, “De Hamert” is close to the country road north of Arcen. What fascinated me the most, was the ever changing vegetation from sand to moss to meadows and forest soil. Animals roam free in the area and if you are lucky you happen to see a wild boar or a deer. Sounds kitchy? It is. In a nice way. Not in a Whitney-Houston-fountain-choreography-kitchy way. Checking out the area during other seasons is set.

 

Schlagwörter: , ,

Nina

Designerin, Illustratorin, Fotografin und Flummiweltmeisterin. Mehr Infos über mich und den Blog gibt es hier

Das könnte auch was für dich sein

  1. Antworten

    stiller

    15. November 2012

    Total schön. So ein kleines Dünen-Naturschutzgebiet hatte ich während meiner Mainzer Zeit zwei Minuten vor der Haustür. Total entspannend, total schön. Wenn ich was an Mainz vermisse, dann den Sand.

    • Antworten

      Nina

      15. November 2012

      In Berlin vermisse ich sowas auch total. Hier bekommt man garnicht so richtig mit, wie schön der Herbst eigentlich ist.

  2. Antworten

    andrea

    15. November 2012

    so schoen!!! ich bin hier anfang des jahres auch gewesen und war sehr beeindruckt!

  3. Antworten

    Florian

    16. November 2012

    Et muss halt nicht immer Dubai sein 😉 Die Niederlande tun’s auch:) Grüße aus Köln Flo

  4. Antworten

    ktinka

    17. November 2012

    Wie wunderschön das aussieht. Ich muss dringend auch noch die Bilder von meinem Heimatbesuch bloggen, aber irgendwie sind die nicht soooo schön wie diese da oben. Hach <3

Hinterlasse einen Kommentar

WEG MIT
§219a!